Pinguin-Icon

Felsenpinguin
lat. Eudyptes chrysocome
engl. Rockhopper Penguin


 
   Größe: 45 cm
   Gewicht: bis zu 4 kg
   Alter: ca. 15 - 20 Jahre
 
   Verbreitungsgebiet:
   Subantarktische Inseln
 
Landkarte
 
   Goldschopfpinguin
   Haubenpinguin
   Kronenpinguin
   Dickschnabelpinguin
   Snares-Dickschnabelpinguin
 

Zoos mit Felsenpinguinen

 
Aussehen:
An seinem Kopf befinden sich schmale, kurze Federn, die hellgelb sind. Der Schnabel ist rötlich-braun; die Augen sind leuchtend rot.
 
Brutverhalten:
Der Felsenpinguin baut sich ein Nest aus Steinchen und Stöckchen und formt hiermit eine kleine Mulde. Das Weibchen legt zwei unterschiedlich große bläulich-weiße Eier, wobei allerdings nur das stärkste Küken überlebt und großgezogen wird. Beim Brüten wechseln sich die Partner ab - einer brütet, der andere geht im Meer auf Nahrungssuche.
 
Sonstiges:
Man nennt ihn im Englischen 'Rockhopper' (Felsenspringer), weil er sein Nest auf einem Plateau baut, welches die Felsenpinguiner über steile Felsen vom Meer aus erklimmen müssen. Hierzu hüpfen sie mit beiden Füßen gleichzeitig. Der Felsenpinguin kann mit einem Sprung eine Distanz von bis zu 30 cm überwinden.
 
Die Felsenpinguine sind sehr aggressiv und es kommt immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Tieren.
Pinguinfoto
Kolonie von Felsenpinguinen
Foto: Heiner Kubny
PfeilPfeil
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild

Zurück-Button Home-Button Vorwärts-Button

Beschreibung der verschiedenen Pinguinarten
Pinguine und ihre verschiedenen Lebensräume
Was ich schon immer über Pinguine wissen wollte
Jahreszeitlicher Überblick über das Pinguinleben