Pinguin-Icon

Eselspinguin  Lautsprecher
lat. Pygoscelis papua
engl. Gentoo Penguin


 
   Größe: ca. 58 cm
   Gewicht: 5 - 7 kg
   Alter: bis zu 18 Jahre
 
   Verbreitungsgebiet:
   Antarktische Halbinsel
   Subantarktis, Falkland-Inseln
 
Landkarte
 
   Adéliepinguin
   Zügelpinguin
 

Zoos mit Eselspinguinen

 
Aussehen:
Der Eselspinguin hat - verglichen zum verwandten Adéliepinguin - einen ziemlich dicken Bauch. Auf dem Kopf hat er einen weißen Streifen und sein Schnabel ist leuchtend orange, genau wie seine Füße.
 
Manche Wissenschaftler unterscheiden zwischen dem nördlichen und dem südlichen Eselspinguin, da die im Süden, auf der Antarktischen Halbinsel, brütenden Eselspinguine etwas kleiner sind und auch kürzere Flossen und Schnäbel aufweisen.
 
Brutverhalten:
Eselspinguine pflanzen sich im Alter von 3 - 4 Jahren erstmals fort. Sie legen zwei weiße Eier in ein Nest aus Steinchen, Federn und Moos und wechseln sich beim Brüten und bei der Fütterung der Jungen ab.
 
Ihre Küken haben schon die gleiche Färbung wie die Eltern. Die Küken müssen sich ohne jede Hilfe aus dem Ei befreien, das bedeutet zunächst einmal Schwerstarbeit für die kleinen Geschöpfe - haben sie das geschafft, wachsen sie sehr schnell heran. Bei ausreichendem Nahrungsangebot werden beide
Jungen aufgezogen. Die Küken müssen ihren Eltern die Nahrung abjagen, dadurch wird das stärkste Küken bevorzugt.
 
Eselspinguine treffen sich auch außerhalb der Brutzeit immer mal wieder am Nistplatz.
Pinguinfoto
Eselspinguine
Foto: Heiner Kubny
PfeilPfeil
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Zurück-Button Home-Button Vorwärts-Button

Beschreibung der verschiedenen Pinguinarten
Pinguine und ihre verschiedenen Lebensräume
Was ich schon immer über Pinguine wissen wollte
Jahreszeitlicher Überblick über das Pinguinleben