Pinguin-Icon

Brillenpinguin
lat. Spheniscus demersus
engl. African Penguin bzw. Jackass Penguin


 
   Größe: ca. 55 cm
   Gewicht: ca. 4 - 5 kg
   Alter: ca. 10 Jahre
 
   Verbreitungsgebiet:
   Südküste Afrikas
 
Landkarte
 
   Magellanpinguin
   Humboldtpinguin
   Galápagospinguin
 

Zoos mit Brillenpinguinen

 
Aussehen:
Brillenpinguine haben ein schwarzes Band unterhalb ihres weißen 'Halsbandes'. In Südafrika allerdings gibt es einige Brillenpinguine mit zwei schwarzen Streifen unter dem Kinn.
 
Der Brillenpinguin ist neben dem Humboldtpinguin am häufigsten in Zoos zu sehen. Auf den ersten Blick sind sie kaum zu unterscheiden. Bei näherem Hinsehen stellt man fest, dass der Humboldtpinguin am
Schnabelansatz rosa ist, der Brillenpinguin hingegen nur in der Augenpartie.
 
Brutverhalten:
Brillenpinguine graben mit den Füßen 30-90 cm tiefe Höhlen, in denen sie die Brut großziehen. Die Brillenpinguin-Weibchen legen 2 Eier.
Das Küken ist dunkelbraun gefiedert. Nach der ersten Mauser sind die Jungtiere immer noch deutlich von den Alttieren zu unterscheiden.
 
Sonstiges:
Die Kolonien befinden sich zum Teil auf dem Festland, häufiger aber auf den vorgelagerten Inseln.
Durch starken Schiffsverkehr in ihrem Lebensraum haben es diese Pinguine nicht leicht. Von ihrer Bedrohung durch Öl und Plastikmüll ganz zu schweigen, sind die Menschen auch eine Konkurrenz im Fischfang.
 
Hinweis:
Im Allwetterzoo Münster dürfen die Brillenpinguine am Wochenende meistens um 14.00 Uhr außerhalb des Geheges laufen: beim Pinguinmarsch.
 
In Südafrika, am Strand von Boulders Beach leben die Brillenpinguine in unmittelbarer Nähe des Menschen.
Pinguinfoto
Brillenpinguine
Foto: Michael Neuhaus
PfeilPfeil
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Zurück-Button Home-Button Vorwärts-Button

Beschreibung der verschiedenen Pinguinarten
Pinguine und ihre verschiedenen Lebensräume
Was ich schon immer über Pinguine wissen wollte
Jahreszeitlicher Überblick über das Pinguinleben